Suche
  • Smaragdgruen

Der Aufbruch




Satan rief eine weltweite Versammlung der Dämonen ein.


In seiner Eröffnungsrede sagte er:


"Wir können die Menschen nicht davon abhalten, beten zu gehen ".


"Wir können sie nicht davon abhalten, die Bibel zu lesen und die Wahrheit zu kennen."


"Wir können sie nicht einmal davon abhalten, eine vertraute Beziehung mit ihrem GOTT zu formen."


"Sobald sie diese Verbindung mit Gott haben, ist unsere Macht über sie gebrochen.“


"Also lassen wir sie beten gehen; lassen wir sie ihr Abendessen zum Mitnehmen haben, ABER nehmt ihnen ihre Zeit weg, so dass sie keine Zeit mehr haben, eine Beziehung zu Gott aufzubauen... "


"Das ist es, was ich möchte, was ihr tun sollt!", sagte der Teufel:


"Lenkt sie davon ab, in ihrem Gott verankert zu sein und diese wichtige Verbindung im Verlauf ihres Tages beizubehalten!"


"Wie sollen wir das tun?", riefen seine Dämonen aus.


"Haltet sie beschäftigt in den Überflüssigkeiten des Leben, erfindet unzählige Pläne, die ihren Kopf beschäftigen" antwortete er.


"Verleitet sie dazu Geld auszugeben, Geld auszugeben, und noch einmal Geld auszugeben und sich Geld zu leihen, soviel es nur geht."


"Überredet die Ehefrauen zur Arbeit zu gehen, viele, lange Stunden und die Ehemänner sechs bis sieben Tage pro Woche 10-12 Stunden pro Tag zu arbeiten, so dass sie sich ihr leeres Leben leisten können."


"Haltet sie davon ab ihre Zeit mit ihren Kindern zu verbringen."


"Bald werden ihre Familien zerbrechen, und dann bieten ihre Häuser, ihre Heime keine Fluchtmöglichkeit mehr vor dem Druck der Arbeit!"


"Überstimuliert ihren Verstand, so dass sie diese ruhige, kleine Stimme nicht mehr hören können."


"Verlockt sie dazu, jedes Mal, wenn sie unterwegs sind, das Radio oder den CD-Spieler zu spielen. Lasst sie das Fernsehen, den DVD-Spieler, den CD-Spieler und ihre PCs permanent in ihrem Haus laufen und danach schauen, und lasst in jedem Geschäft, in jedem Restaurant dieser Welt geistlose Musik non-stop spielen."

"Dies blockiert ihren Verstand und unterbricht ihre Verbindung mit Gott."


"Füllt ihre Kaffeetische mit Zeitschriften und Zeitungen."


"Bombardiert ihren Verstand 24 Stunden pro Tag mit Nachrichten, und überschwemmt sie mit soviel 'schlechten Nachrichten' wie möglich."


"Dringt in ihre Zeiten des Fahrens mit Reklametafeln ein."


"Überflutet ihre Briefkästen mit Werbepost, Katalogen jeglicher Art, Lotterien. Schickt ihnen jede Art von Mitteilung und werbewirksamen Angebot: freie Produkte, Dienstleistungen und falsche Hoffnungen.. "


"Seht zu, dass schlanke, schöne Modelle auf den Titelseiten der Zeitschriften und im Fernsehen zu finden sind, so dass ihre Ehemänner glauben, dass äußere Schönheit alles ist und sie mit ihren Frauen unzufrieden sind."


"Haltet die Ehefrauen zu müde, um ihre Männer zu lieben."

"Gebt ihnen auch noch Kopfschmerzen!"


"Wenn sie ihren Männern nicht die Liebe geben, die sie brauchen, dann beginnen diese, woanders danach zu schauen."


"Das wird schnell ihre Familien zerbrechen lassen!"


"Gebt ihnen Ablenkungen, um sie davon abzuhalten, ihren Kindern die wirkliche Bedeutung des Lebens zu lehren."


"Lasst sie selbst in ihrer Zeit der Erholung übermäßig sein."


"Lasst sie von ihrer „Erholung“ erschöpft zurückkehren."


"Haltet sie zu beschäftigt, um in die Natur hinauszugehen ... und über Schönheit und ihre Verbindung mit Gott nachzudenken. Schickt sie in Vergnügungsparks, Sportveranstaltungen, Einkaufszentren, Konzerte und Kinos stattdessen.“


"Haltet sie beschäftigt, beschäftigt, beschäftigt!"


"Überfüllt ihre Leben mit so vielen „guten“ Sachen, dass sie keine Zeit mehr haben, um nach der Kraft Gottes zu suchen."


"Sehr bald werden sie nur noch mit ihrer eigenen Kraft arbeiten, und ihre Gesundheit und ihre Familie für das Wohl der (Ur)Sache opfern."


"Es wird funktionieren!"


"Es wird funktionieren!"


Es war wirklich ein Plan!


Die Dämonen gingen eifrig an ihre Aufgaben, verführten überall die Menschen noch beschäftigter und noch mehr gehetzt zu werden, überall und nirgends hinzugehen, überstimuliert und überschwemmt zu sein.


Doch dennoch gelang es dem Licht, sich einen Weg durch diese dunkle Zeit zu erkämpfen, um einige wenige beseelte Männer und Frauen zu erleuchten. Diese Seelen strahlten hell und immer heller. Sie fanden den Weg zurück zu ihrer GÖTTLICHKEIT, wurden sich ihrer Schöpferkraft bewusst und fanden wieder den Zugang zu der Anbindung an das große Ganze. Es gelang ihnen das engmaschige Netz, das die Dämonen um sie herum errichte hatten, zu durchbrechen.


Die Dämonen wurden überrascht von dem hellen Licht und der immer höher schwingenden Frequenz. Sie mussten alle Mitteln und Kräfte, dies sie hatten, aufbringen, um dagegen zu steuern, um nicht entlarvt zu werden und übersahen dabei die ersten Riss in der Matrix, die alle auf die hell strahlenden Menschen zurückzuführen waren. Immer größer und stärker wurde das Licht. Viele, sehr viele der beseelten Männer und Frauen legten daraufhin die Scheuklappen ab. Die Dämonen verloren an Oberwasser, Satan rief zum letzten Gefecht auf, jedoch konnte er das große beginnende Erwachen nicht mehr verhindern …


Du, ich, wir sind mitten im großen Erwachen. Es ist schön, dich an meiner Seite zu sehen, gemeinsam, vereint sind wir stark und verstärken das Licht auf der weiten Erde, um die dunkelste Ecke hell erstrahlen zu lassen und Satan und seines Gleichens in die Unendlichkeit des schwarzen Loches zurückzudrängen!


Die ersten Zeilen wurden mir von einer sehr hell strahlenden Seele geschickt und dafür DANKE ich dir. Der Rest stammt wieder einmal aus meiner Feder, wobei … lass dich treiben und schreibe, spinne weiter, was jetzt da draußen noch alles auf dich, mich, uns wartet…


728 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen