Suche
  • Smaragdgruen

Die Akteneinsichtnahme – Das Ende wird eingeleitet!


Weit sind wir gekommen. Einer kleinen Rechtsanwältin, die sich erlaubt, die Korruption am Oberlandesgerichtshof Graz vor allem am Konkursgericht in Zusammenarbeit mit DRITTEN aufzudecken, will man die Zulassung als Rechtsanwalt mit allen Mitteln entziehen.


Diese kleine Rechtsanwältin hat sich erlaubt, mit Zeugen in die gefakten 40 Stück an Disziplinarverfahren Akteneinsicht zu nehmen, leider war nur die Hälfte der Akten da, und man kommt aus dem Stauen nicht mehr heraus:

- Interne Mailkorrespondez, kam dabei in ihre Hände, man verweigerte ihr die Kopie davon; diese Mails waren unterstes Niveau. Sie zeigen die Korrespondenz unter den Rechtsanwälten gegen die Rechtsanwältin auf, in denen man ihr unterstellt, sie sei zu dumm für die Eingaben, man müsse sie stoppen und sie würde allen zu gefährlich werden. Man müsse das Mastermind hinter der Rechtsanwältin aufdecken!

- Sie bekam eine Mail in Händen, von welcher ihr nur der untere Teil im Disziplinarverfahren übermittelt wurde, der obere Teil war bei ihr geschwärzt worden; der zuständige Rechtsanwalt der Rechtsanwaltskammer Steiermark meinte, der obere Teil würde sie nicht betreffen. In der Akteneinsichtnahme konnte sie lesen, dass man sie persönlich im oberen Teil beleidigte! Das betreffe sie nicht? Sehr eigenartig. Auch diese Kopie wurde ihr verwehrt.

- Und dann kommt es: Man versucht sie zu einer Befundung und Begutachtung zu Dr. Walzl zu bekommen, der auch so nett war, ihr zu schreiben, es wäre in ihrem eigenen Interesse. Dieser Sachverständige meinte gegenüber der Rechtsanwaltskammer Steiermark, er wäre nicht befangen; wem wundert das; denn in Steiermark ist sowieso nie ein Richter oder Sachverständige befangen! Ihm wurde von Dr. Gasser ein Akt über diese Rechtsanwältin zur Verfügung gestellte und übermittelt, wobei dieser Rechtsanwalt im Verfahren selbst die Eingaben der Rechtsanwältin abgewiesen bzw. zurückgewiesen habe, in der sie diese Vorgehensweise ablehnt. Wie geht das? Der Sachverständige meinte, es wäre schwer ein Gutachten zu machen gegen die Rechtsanwältin, aber man sollte sie in die Kammer bestellen, er würde sich dazu setzen und sie befunden sowie begutachten, im Sinne des Auftrags der Rechtsanwaltskammer. Er selbst schreibt bereits in seinem Dankeschönschreiben für die Beauftragung an die Rechtsanwaltskammer, obwohl er angebliche – so setzte er sein Schreiben auf - diese Rechtsanwältin nur einmal vor Jahren getroffen habe, sie habe eine querulantisch-expansive Persönlichkeit … Wie kann er das sagen? Ist er hellseherisch? - Warum? Weil sie sich erlaubt, nicht mit der Rechtsanwaltskammer und Gerichten gegen die eigene Mandanten zu arbeiten? Weil sie sich vor ihre Mandanten stellt und in den Gerichte für die in der Verfassung verankerten Rechte eintritt und auch zu Richtern NEIN sagt und nicht mitspielt, kein Schmiergeld nimmt und nie jemanden geschmiert hat? Ist das wirklich so schlimm? Sie bleibt Ihrem Gelöbnis treu! Und das soll ihr jetzt zum Verhängnis werden?

Leider sitzen in den Behörden und Ämtern außerhalb des OLGs Sprengel Graz noch immer sehr viele diesem OLG-Sprengel treue Richter und Beamte, die sich erlauben, gegen die Rechtsanwältin vorzugehen.

Aber die kleine tapfer Rechtsanwältin ist durch eine schlimme und harte Konzipientenzeit gegangen, arbeitete bei der UNO in Genf, war in Sarajevo im Kosovo-Krieg und ist nie auf die Honigseite des Lebens gefallen; jede einzelne Prüfung, Auszeichnung, Anerkennung musste sie sich erkämpfen und immerhin schaffte sie es neben dem Doktorat auch noch die Rechtsanwaltsprüfung und die Notariats- und Richtersergänzungsprüfung zu absolvieren. Sie spricht vier Sprachen fließend und in drei weiteren kann sie sich verständigen und jetzt will man ihr was andichten! Wie kann das gehen? Sie vertritt doch immer die, die am meisten Schutz brauchen: Kinder, misshandelte Frauen und Kinder, unterdrückte Männer und Frauen… und ist durch Zufall über den größten Korruptionsskandal am OLG Sprengel Graz gestolpert. Man kann sich vor den Gerichten unter dem OLG Sprengel Graz nämlich alles kaufen!

Wo bleibt hier die Gerechtigkeit?

Bitte schick der kleinen Rechtsanwältin – mir ;-) – viel Kraft und Licht! Es geht in die letzte Runde und das Licht wird siegen!

271 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen