Suche
  • Smaragdgruen

Ein paar wichtige Frage zu COVID


Kann man einen behördlich angeordneten PCR-Test verweigern?

Geht man davon aus, dass in Österreich noch die Gesetze Gültigkeit haben, darf ich die Frage so beantworten:

Folgt man dem Epidemiegesetz sind Kranke, Krankheitsverdächtige und Ansteckungsfähige verpflichtet, sich testen zu lassen. Es steht aber nirgends, dass man gezwungen werden kann, welchen Test man zu machen hat. Man kann mit Hilfe der Titerbestimmung – der Titer gibt Auskunft darüber, ob Antikörper gegen bestimmte Krankheitserreger vorhanden sind –, sohin durch Blutabnahme, schauen, ob man bereits Antikörper hat und ob sie aufgrund einer chronischen Erkrankung vorhanden sind oder nicht. Bitte die restlichen Tests wie Rachenabstrich, Nasenabstrich oder Gurgeltest vermeiden. Mit Hilfe der Stäbchen, die die Nase hochgeführt werden, wird bis in die Gehirnflüssigkeit vorgestoßen und man weiß nicht, was auf den Stäbchen alles oben ist bzw. was in der Gurgelflüssigkeit enthalten ist. Und nur rein zufällig kann man damit auch ganz leicht DANN der Bevölkerung einsammeln.

Im Übrigen wird man bei Verweigerung des Tests als POSTIV behandelt und gibt es womöglich eine Strafe, wobei aber immer die Grundlage zu überprüfen ist und sofern ich selbst in freiwillige Quarantäne gehe, kann keine Strafe ausgesprochen werden.

Kann man die behördliche Quarantäne verweigern?

NEIN; es kann zu Strafen kommen. Neben Geldstrafe im Sinne des Verwaltungsrechtes besteht die Möglichkeit auch noch einen Strafe im Sinne des Strafgesetzes auszusprechen, wegen Gefährdung der Allgemeinheit.

Ich würde die Quarantäne dazu nutzen, in mich zu gehen, einmal im sprichwörtlichsten Sinne aufzuräumen.

Kann ein Kind aus dem Schulunterricht ausgeschlossen werden, wenn sich der Schüler weigert, die Mundwindel zu tragen?

Laut Covid-Schulverordnung besteht die Pflicht des Schülers, die Hygienebestimmungen einzuhalten. Weigert sich jemand, eine Maske zu tragen, kann ein entsprechendes schulrechtliches Verfahren bis zu einer Suspendierung oder einen Ausschluss führen.

Jetzt meine Frage: Warum tun sich die Eltern nicht zusammen, überreden ihre Kinder, sich zu weigern, die Masken zu tragen und nehmen alle geschlossen die Kinder raus aus der Schule, um sie aus der Verblödungsinstitution zu entfernen.

Kann ein Kind in der Schule ohne Einverständnis der Eltern auf CORONA getestet werden?

NEIN! Im Handlungsleitfaden für die Schulen ist festgehalten, dass sobald ein Corona-Verdachts-Fall im Umfeld eines Kindes bekannt wird, sind unverzüglich die Eltern zu verständigen.

Kann ein Kind in der Schule ohne Einverständnis geimpft werden?

NEIN! Es besteht keine Impfpflicht.

39 Ansichten

©2019 by emeraldgreen. Proudly created with Wix.com