Suche
  • Smaragdgruen

Es war einmal ...

Aktualisiert: Sept 11


Es waren einmal vor langer Zeit düstere Kreaturen, sie saßen zusammen und erblickten in den unendlichen Weiten einen Planten bewohnt von hellleuchtenden Geschöpfen, die in Einklang mit ihrer Umgebung lebten. Diese hellleuchtenden Geschöpfe, die sich selbst Menschen nannten, hatten Fähigkeiten, von denen diese Kreaturen nur träumen konnten. Sie leben aus der Mitte heraus, vollkommen in der bedingungslosen Liebe und konnten das, was sie wünschten einfach in die Realität umsetzen. Sie lebten mit den Tieren und den Pflanzen in Harmonie auf einer reinen Schwingungsfrequenz, wobei die Rasse oder die Gattung egal war. Jeder war bestrebt das höchste Ziel im Leben zu erreichen. Die Kinder der unterschiedlichsten Rassen und Gattungen wuchsen in Liebe, Respekt und Frieden miteinander auf und lernten von den Alten und voneinander.


Diese Kreaturen konnten sich nicht satt sehen an dieser Welt und sie wurden magisch von dem Strahlen, der Kraft angezogen, darum bestrebt, sie sich anzueignen, sie in sich aufzusaugen. Sie schmiedeten einen Plan, wie sie sich diese Rassen und Gattungen unterjochen und für sich nutzbar machen konnten.

Sie schleusten sich unter die Rassen und Gattungen und säten Zwietracht und Neid! Und leider stießen sie dabei auf fruchtbaren Boden. Als der erste Tropfen Blut auf dieser Welt vergossen wurde, das erste Lebewesen der Gattung Tier getötet und gegessen wurde, war es aus mit der Harmonie, Brüderlichkeit, Einheit. Der Gattung Mensch wurde der Samen des Hochmutes eingepflanzt, sodass sie von nun an bestrebt war, sich der übrigen Gattungen und Rassen zu bedienen, sie sich zu unterwerfen und schlussendlich zu essen. Nur was sie nicht wussten, damit machten sie sich zum Opfer der düsteren Kreaturen, die sie von diesem Zeitpunkt an für sich arbeiten ließen, sie versklavten, um schlussendlich selbst als Nahrungsmittel für die düsteren Kreaturen zu dienen.


Diese düsteren Kreaturen wollten immer mehr und konnten nicht genug bekommen. Sie nahmen den Gattungen und Rassen die Erinnerungen an die vergangenen Zeiten. Sie versklavten diese über Generationen.


Lange schaute man zu, was auf diesem schönen Planten passierte. Man wartete darauf, ob sich jemand fand, der sich gegen die düsteren Kreaturen stellte, jemanden, der trotz des ganzen Dunklen und Bösen, was auf die Gattungen und Rassen des Planten einströmte, aufstand, um für die Liebe, den Frieden und die Harmonie zu kämpfen. Um wieder das zu schaffen, was man Jahrtausende hindurch hatte, die bedingungslose Liebe. Man schickte Lichtbringer, Helfer von allen Teilen der Unendlichkeit und es dauerte nur ein paar Jahrhunderte von Jahren bis man sah, dass sich die Gattungen und Rassen zusammentaten und gemeinsam geführt von ein paar ganz hellen Lichtbringern gegen diese düsteren Kreaturen in den Kampf gingen. Als man schon glaubte, alles sei für den Planten verloren, schaffte es der Funke der bedingungslosen Liebe überzuspringen, Fuß zu fassen. Er keimt und es entstand nach einen schweren Kampf angeführt von den edelsten der Gattung und Rasse Mensch in Allianzen mit den übrigen Gattungen und Rassen des Planeten ein neues Zeitalter, das schöner und heller als das davor bestehende war.

Und jetzt befinden wir uns in Mitten des Kampfes zwischen der Dunkelheit und dem Licht, um eben das neue Zeitalter, das schöner und heller als das davor bestehende Zeitalter war, einzuläuten! Wir müssen uns an unsere bedingungslose Liebe zurück erinnern, um zu erschaffen, was einst war und um endlich diese düsteren Kreaturen in die Flucht zu schlagen.

WWG1WGA

9 Ansichten

©2019 by emeraldgreen. Proudly created with Wix.com